iFly, Single eVTOL: Morgen (vielleicht) Ihr einziges Transportmittel

Gianluca Riccio

Transportmittel

iFly

Ein persönliches, autonomes, elektrisches, sicheres Fortbewegungsmittel: Sie möchten es, oder? iFly sieht aus, als wäre es für Ihren Garten gemacht.

Stellen Sie sich vor, Ihr eVTOL steht direkt in der Einfahrt und wartet darauf, Sie auf Knopfdruck dorthin zu bringen, wo Sie möchten. Es mag nach Science-Fiction-Zeug klingen, aber das Luftmobilitäts-Startup NeXt produziert ein solches Flugzeug. Es heißt iFly.

"IFLY ist ein völlig neues, vollelektrisches vertikal startendes und landendes persönliches Fluggerät, das für einen sicheren, bequemen und umweltfreundlichen Transport entwickelt wurde.", schreibt NeXt auf der offiziellen Website.

Eine Senkrechtstartkabine

Wenn Sie jemanden fragen, welche Superkraft er gerne hätte, steht die Fähigkeit zu fliegen ganz oben auf der Liste. Es ist eines der ältesten und beständigsten menschlichen Bestrebungen. „IFLY bringt das Fliegen zu neuen Höhen, indem es es für alle einfach und sicher macht“, sagt das Unternehmen: Und es ist absolut ernst.

iFLY arbeitet mit einer intuitiven mobilen Begleit-App. Sie berühren eine Karte, wählen einen Zielort aus, und los geht's. Das Flugzeug benötigt keinen Piloten, es fliegt autonom zum gewünschten Ziel.

iFly
IFly von oben gesehen, mit seinen vier Doppelhelices.

Auch aus diesem Grund prüft NeXt die Möglichkeit, iFLY als Ultraleichtflugzeug zu qualifizieren, um ohne Pilotenlizenz fliegen zu können. Das einsitzige eVTOL fliegt durch den Einsatz von acht Propeller und acht Elektromotoren die mit Batterien laufen. Darüber hinaus ist er mit einem komfortablen Innenraum ausgestattet.

iFly, Sicherheit und Einfachheit

NeXt hat sein eVTOL so entwickelt, dass es extrem sicher ist. Das Fahrzeug berechnet die sicheren Distanzen, die es zurücklegen kann und landet bei unzureichender Batterieladung als erstes an einem sicheren Ziel. Noch nicht bequem? IFly, so das Unternehmen, wird es auch mit einem ballistischen Fallschirm ausgestattet, der im Notfall automatisch auslöst.

NeXt hat gerade ein Patent für sein iFLY erhalten und sucht nun nach Investoren. Viel Glück dem ganzen Team: Ich würde gerne einmal diesen "fliegenden Roller" im Garten sehen.