CES2024, eine Lawine an Haustiertechnologie für unsere Haustiere

Gianluca Riccio

Gadgets, Technik

Auf der CES2024 ist es Zeit für Haustiertechnologie: Hier sind die Geräte, mit denen Sie die Aktivität und Gesundheit von Hunden, Katzen und anderen Tieren verfolgen können

Il Unterhaltungselektronik (CES) in Las Vegas erwacht zum Leben und erschließt sich einem neuen Bereich: dem der Haustiere. Bei den vorgestellten neuesten Innovationen handelt es sich nicht um einfache Gadgets, sondern um wirklich innovative Werkzeuge, die das Leben unserer vierbeinigen Freunde und damit auch unseres Lebens verbessern sollen.

In einer zunehmend vernetzten Welt werden auch unsere Haustiere dank Geräten, die von intelligenten Halsbändern bis hin zu autonomen Katzentoiletten reichen, Teil des digitalen Universums. Lass uns einen Blick darauf werfen.

Technologie trägt ein Halsband: Smarte Halsbänder auf der CES

Auf der diesjährigen CES wurden verschiedene intelligente Halsbänder vorgestellt, mit denen wir jeden Aspekt des Lebens unserer Haustiere verfolgen können. Einer der Protagonisten ist das smarte Halsband von Invoxia, ein französischer GPS-Gigant. Damit können Sie Ihr Haustier nicht nur in Echtzeit lokalisieren, sondern auch lebenswichtige Aktivitäten wie Herzfrequenz und Bellen überwachen. Das neueste vorgestellte Gadget, MinitailzEs ist klein genug, um für Katzen geeignet zu sein und Probleme wie Vorhofflimmern zu erkennen.

Haustiere
Das smarte Halsband von Minitailz

Aber damit sind die Überraschungen noch nicht zu Ende: das australische Startup Ilume einführen Tracker, ein technologisches „Ökosystem“ mit einem intelligenten Napf und Halsband, das die Schritte des Hundes zählt. Die Geräte kommunizieren im Wesentlichen mit dem Smartphone des Besitzers und liefern detaillierte Informationen über die täglichen Aktivitäten des Tieres. Dort Intelligente SchüsselAnschließend berechnet es die idealen Futterportionen basierend auf Alter, Gewicht und Aktivität.

Haustiertechnologie

Intelligente Katzentoiletten: Innovation im Dienste der Katze

Die CES2024 ist auch die Bühne für Innovationen rund um Katzen, wie z Whiskers Katzentoilette, eine Katzentoilette, die den Müll automatisch in einer Schublade trennt und Besitzer per App benachrichtigt, wenn es Zeit ist, sie zu leeren. Der chinesische Ingenieur Allen Wu hat das Startup gegründet Pawby nachdem er herausgefunden hatte, dass eine frühzeitige Diagnose der Krankheit seiner Katze durch die Überwachung seiner Hygienegewohnheiten möglich wäre. Aus diesem Grund hat er ein Gerät entwickelt, das die Häufigkeit, mit der die Katze die Katzentoilette benutzt, sowie ihr Gewicht überwacht und so den Besitzern hilft, immer über den Gesundheitszustand ihrer Katze auf dem Laufenden zu bleiben.

Haustiere
Ist es eine Waschmaschine? Nein. Ein altes Radio? Nicht mal. Stecken Sie die Katze da rein und lasst uns mit der Truman Show beginnen.

Innovationen wie diese werden zu wertvollen Instrumenten zur Prävention und Überwachung der Gesundheit von Haustieren.

Nicht nur eine Laune: Heimtiertechnologie ist eine Investition in die Gesundheit

Diese Technologien bieten nicht nur Komfort und Sicherheit für Haustiere, sondern bieten ihren Besitzern auch konkrete Vorteile. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass unsere „pelzigen Freunde“ eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit ihrer Menschen spielen und sogar das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.

In diesem Zusammenhang ist die haustierfreundliche Technologie ein weiteres Instrument zur Stärkung dieser wohltuenden Bindung und erleichtert die tägliche Verwaltung und Pflege von Tieren. Der Markt für Heimtierprodukte wächst rasant. In einer Zeit, in der Technologie jeden Aspekt unseres Lebens durchdringt, ist es nicht verwunderlich, dass auch die Welt der Haustiere davon betroffen ist.

Zusammenfassend zeigte die diesjährige CES einen klaren Trend: Technologie ist nicht mehr nur eine menschliche Angelegenheit.