Holodesk, der Hologrammzähler wird bedient.

Gianluca Riccio

Technologie

Das Holodesk-Projekt von Microsoft liefert erste Prototypen und erste Impulse: Die Möglichkeit, „3D“-Objekte im physischen Raum zu manipulieren, scheint wirklich interessant. Das System kombiniert einen Kinect-Sensor (ja, der Typ, der derzeit „zum Spaß“ verwendet wird) und einen speziellen Bildschirm, um eine dreidimensionale Umgebung zu schaffen, in die direkt eingegriffen werden kann. Das Konzept ist mehr als einfach: Ein Projektor sendet ein Bild in den Arbeitsbereich, das durch eine transparente „Trennwand“ beobachtet wird ... Alles lesen

Teilen

Kommentare sind geschlossen.