Mad Bat, das eVTOL mit dem „Schwanzsitter“, der den persönlichen Flug verändern wird

Eine "verrückte Fledermaus", die den Passagier kuschelt und ihn stabil hält, während die Propeller ihre Einstellung ändern. Das Geheimnis? Es wird Schwanzsitter genannt.

Gianluca Riccio

Vor drei Jahren hat er einen Quadcopter zusammengebaut und darf aussteigen diese Art von UFO, veramente impressionante. Ora l’inventore e ingegnere rumeno Razvan Sabie konzentrierte sich auf elektrische eVTOLs, konnte aber dennoch beeindrucken. Meine Herren, hier ist eine Fledermaus, die verrückter nicht sein könnte. Mad Bat, das heißt: Die Zukunft ist ein Schwanzsitter

Kleines Genie

Più che un velivolo (del quale comunque esiste già un prototipo), Mad Bat è progettato come un vero e proprio sistema. Può scalare da piccoli droni ad aerei personali, aerotaxi e molto altro. Ma facciamo un passo indietro: la maggior parte degli ingegneri usa le ali per mantenere l’aereo sollevato da terra in volo stazionario e per passare dal volo verticale a quello orizzontale. Tecniche che finiscono per “imitare” gli aerei tradizionali.

Verrückte Fledermaus Nr. Questo eVTOL fa qualcosa di veramente unico, con un sistema “tail sitter” pesantemente modificato. Il tail sitter, lo dico a chi non conosce il termine, è un accrocco che modifica il suo assetto durante le diverse fasi di volo: le sue eliche verticali gli consentono un decollo agevole, ma poi si spostano in orizzontale per garantire un volo rapido.

Die bisher verwendeten Schwanzsitter waren unbequem (nimm diese ZEVA, ad esempio): richiedevano che il pilota stesse sdraiato in cabina. Mad Bat salva capra e cavoli, consentendo l’uso di un tail sitter ma anche di una cabina comodissima, tenuta sempre dritta con un sistema di giroscopi.

Schwanzsitter
Mad Bat mit dem Hecksitter in Position für den Horizontalflug

Wie der Schwanzsitter von Mad Bat gemacht wird

Il Mad Bat è dotato di quattro set di carrelli di atterraggio su varie parti delle ali e sotto la cabina, che lo rendono in grado di decollare o atterrare come un tipico aereo. Il design, questo lo trovo davvero interessante, è a prova di incidente: questa struttura che sormonta la cabina gonfia automaticamente una sorta di “parapendio” che consente un atterraggio sicuro in qualsiasi situazione.

Darüber hinaus ermöglicht dieser Hecksitter am Boden eine sehr geringe Stellfläche des Flugzeugs: Es kann praktisch überall geparkt werden.

Werden wir uns an diese Art von Erfindung als diejenige erinnern, die allen eVTOLs der nahen Zukunft zugrunde liegt? Wenn es keine Schwächen hervorbringt, könnte dieses Design die persönliche Flugindustrie wirklich revolutionieren. Beachten Sie bitte.

Um über Forschungen, Entdeckungen und Erfindungen zu berichten, Kontaktieren Sie die Redaktion!

Alberto Robiati und Gianluca Riccio führen die Leser durch Zukunftsszenarien: die Chancen, Risiken und Möglichkeiten, die wir haben, um ein mögliches Morgen zu schaffen.