Wie man die nächste, unvorstellbare Veränderung der Welt annimmt

Gianluca Riccio

Prognosen, Unternehmen

Nicht jeder versteht die Geschwindigkeit und das Ausmaß der Veränderungen, die KI in unser Leben bringen wird. Hier sind einige Regeln, um besser damit umzugehen.

Wir leben in einer Zeit großer Veränderungen, und die Geschwindigkeit, mit der künstliche Intelligenz unsere Lebensweise verändern wird, wird uns unvorbereitet treffen. Wir dürfen diese Revolution nicht fürchten: Wir müssen sie annehmen, indem wir sie sehr, sehr philosophisch betrachten. Denn alles, was wir erleben, wird sich zweifellos verändern: Wir können uns der Veränderung genauso gut mit Mut und Entschlossenheit stellen. Nach diesem (relativ) sanften Start mit sogar die Vorhersage vieler neuer Arbeitsplätze in den kommenden Jahren, der Umbruch wird total sein.

Das Unternehmen wird sich von Grund auf verändern. Für viele könnten die nächsten Jahre schwierig, verwirrend und sogar beängstigend werden, wenn sie sich weigern, sich anzupassen, neue Dinge zu lernen oder sich neu zu erfinden. Die Früchte dieser neuen Ära werden nur an diejenigen gehen, die bereit sind, unvermeidliche Veränderungen und Dinge zu akzeptieren, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Dies bedeutet sicherlich nicht, diejenigen zu dämonisieren, die sich nicht bereit fühlen oder zu Recht dagegen ankämpfen ernsthafte Gefahrendas dunkle Seiten und ethische Risiken einer Revolution wie der der künstlichen Intelligenz. Tatsächlich verdienen diese Menschen, dass man ihnen zuhört, sie versteht und respektiert: Sie stellen oft faire und ernsthafte Probleme dar. So könnten wir mit dieser neuen, großen Beschleunigung umgehen, die dem Planeten durch die Technologie verliehen wird.

Die Welt wurde bereits auf den Kopf gestellt, du hast es nur noch nicht bemerkt

Künstliche Intelligenz verändert sich
Eines der ersten von DALL-E generierten Bilder. Seitdem haben sich diese und andere KIs bereits deutlich verbessert und verbessern sich ständig.

KI wird schnell zu einem integralen Bestandteil unseres täglichen Lebens, doch viele von uns sind sich ihrer beispiellosen Fähigkeiten und des Ausmaßes ihrer Transformation noch nicht bewusst. Dank an'Generative künstliche Intelligenz (Typ DALL · E. e ChatGPT) sind wir in der Lage, neue Inhalte wie fotografische oder künstlerische Bilder, Artikel und Geschichten basierend auf menschlichen Modellen zu erstellen. Diese Technologie hat aus riesigen Datenmengen gelernt, zu „lesen“, was wir tun, unsere Sprache und unseren Stil zu verstehen und ihn neu zu interpretieren. Das ist es, was Menschen auch tun, wenn sie einen Beruf erlernen, nur dass sie es langsamer tun (und natürlich mit Leib und Seele dabei sind, aber darüber sprechen wir später).

Diese Technologie revolutioniert die Art und Weise, wie wir Inhalte produzieren und konsumieren. Wir können die Auswirkungen dieses Wandels nicht ignorieren, das dürfen wir nicht. Wer wird es tun, wird einen schweren Fehler machen. Denn obwohl überraschend, ist generative künstliche Intelligenz nur ein kleiner Ton, der ein größeres Gebrüll ankündigt. Viel größer.

Der Wandel wird alle Bereiche des menschlichen Wissens betreffen

ändern
Die Technologie der „digitalen Zwillinge“ wird die Art und Weise, wie wir Lösungen entwickeln, grundlegend verändern. Unabhängig davon, ob sie mit Landwirtschaft, Stadtplanung oder Bauwesen zusammenhängen, können wir ganze Umgebungen im virtuellen Modus testen, bevor wir Entscheidungen in der Realität anwenden.

Es gibt keinen Bereich, der nicht vom Wandel bzw. von der KI-Lawine berührt wird. Von der Medizin bisUmwelt, von der Biotechnologie bis zur Logistik, vonUnterhaltung eine Mode. Sogar Fitness. Für viele von uns scheinen die Entwicklungen dieser Veränderung aus dem Nichts zu kommen, aber wir haben die lange Vorbereitungszeit (die bereits stattgefunden hat) verpasst. Die leicht vorhersehbare Reaktion ist, dass wir eine immense kollektive Identitätskrise erleben werden.

Die große Herausforderung wird darin bestehen, zu erkennen, dass bestimmte Berufe obsolet und bestimmte Talente irrelevant sind. Eine Argumentation, die offensichtlich erscheinen wird wenn die ersten „Banden“ betroffener Arbeiter verloren gehen, vor allem diejenigen, die manche, nicht ohne eine gewisse Prise Klassismus, als „Arbeiter“ bezeichnen. Dasselbe wird auch für die Mehrheit der Übersetzer passieren, Kundenbetreuung und andere ähnliche Zahlen. Dann kommen auch die Künstler und Schriftsteller an die Reihe, früher oder später übertroffen.

ändern
ClearBot Neo, ein Roboterboot, das Häfen und Flüsse mit Hilfe von KI reinigt

Und dann sind die „Unberührbaren“ an der Reihe. diejenigen, die sich heute und auch morgen sicher fühlen.

Auf dem Gebiet der RechtswissenschaftAnwälte werden sehen, wie KI ihre maschinellen Lernfähigkeiten nutzt, um Gerichtsbeschlüsse genauer zu prüfen und rechtliche Argumente äußerst effizient vorzutragen. Im Gesundheitsbereich, Ärzte werden sehen, wie Sie die klinischen Daten der Patienten analysieren und Behandlungsempfehlungen geben. In Zukunft sogar skizzieren psychologische Therapien mit beispielloser Präzision. Künstliche Intelligenz wird wirksamere Medikamente entwickeln, neue Heilmittel für Krankheiten entdecken, langlebigere Baumaterialien herstellen und neue Technologien erfinden, die das Leben für uns alle einfacher machen.

An diesem Punkt (genau an diesem Punkt) ist es wichtig zu beachten, dass der Aufstieg der künstlichen Intelligenz weder das Ende der Menschheit bedeuten noch irgendjemanden in die Armut verurteilen wird. Allerdings Menschen, die sich stark mit ihrem Beruf identifizieren sie könnten die nächsten paar Jahre herausfordernd finden wie sie sich an diese neue Berufslandschaft anpassen. Haben Sie jemals gedacht, dass weder Ihr Job noch Ihre Technologie Ihr Glück bestimmen können?

Dies wird vielleicht der erste Moment auf der Welt sein, in dem wir aufgerufen sind, wirklich und praktisch darüber nachzudenken, dass wahre Freude aus unseren inneren Talenten kommt, egal ob wir die Besten der Welt in dem sind, was wir tun. Die Welt um uns herum wird sich radikal verändern, aber unsere Mission wird immer dieselbe bleiben: lernen Sie sich besser kennen und versuchen Sie, glücklich zu sein.

Fünf kleine Regeln, um die nächste große Veränderung zu erleben

Verschwenden Sie Ihre Energie nicht mit Dingen, die Sie nicht ändern können.

Die Integration von KI in unseren Alltag wird immer deutlicher werden und zu Protestreaktionen führen. Sie könnten versuchen, es zu boykottieren oder sogar zu verbieten (obwohl es reguliert werden sollte), aber das wird den technischen Fortschritt nicht aufhalten, so wie es den Ludditen im 19. Jahrhundert nicht gelungen ist, die Textilautomatisierung zu stoppen. Selbst wenn jemand die KI für immer verärgern wird, müssen Sie nicht einer von ihnen sein. Anstatt sich Sorgen zu machen oder sich über Dinge zu ärgern, die Sie nicht ändern können, konzentrieren Sie sich darauf, wie Sie in dieser neuen Umgebung glücklich und produktiv sein können.

Betrachten Sie KI nicht als Problem, sondern als Chance.

Künstliche Intelligenz scheint ein Hindernis für Ihr Glück zu sein. Vor allem, wenn Sie befürchten, dass Ihre Arbeit veraltet sein könnte. Lernen Sie, es zu benutzen um Ihre Talente zu verstärken und Dinge zu schaffen, die vorher nicht möglich waren. Lassen Sie sich nicht von der Angst vor dem Unbekannten davon abhalten, flexibel zu sein und die neuen Möglichkeiten der KI zu nutzen.

Suchen Sie im Inneren, nicht im Äußeren.

Egal wie die künstliche Intelligenz voranschreitet: Er kann dir niemals deine Talente und Leidenschaften nehmenErfahrungen und Entscheidungen. Sie finden weiterhin Freude daran, das zu erschaffen und zu pflegen, was Sie lieben, auch wenn Maschinen die gleichen Dinge schneller und mit weniger Fehlern erledigen. Wenn Ihre Identität stark an Ihren Beruf gebunden ist, suchen Sie nach einem Zweck außerhalb dieses Musters. Definiere deinen Wert nicht basierend auf deinem Job, glücklich zu sein ist immer besser als wichtig zu sein.

Wähle Dankbarkeit.

Es ist nicht die Veränderung selbst, die uns stört, sondern unsere Wahrnehmung davon. Glück ist eine Entscheidung und KI bietet uns endlose Möglichkeiten, Spaß zu haben. Vergessen wir nicht, dankbar zu sein, in einer so außergewöhnlichen Zeit am Leben zu sein: Wir haben die Chance, mehr zu lernen, gesünder zu leben und Dinge zu erleben, die sich unsere Vorfahren nie hätten vorstellen können.

Es wird immer einen „alten“ Weg geben.

Die Akzeptanz künstlicher Intelligenz in unserem täglichen Leben wird für manche Menschen, insbesondere für die ältere Generation, sehr schwierig sein. Wir müssen verständnisvoll und geduldig sein, neue Technologien verstehen oder den Menschen verständlich machen. Vor allem aber müssen wir auch diejenigen respektieren, die sich dafür entscheiden, die Dinge weiterhin „auf die alte Art“ zu machen. Unterschätzen wir nicht den Wert, Dinge erledigt zu bekommen langsam und vorsichtig. Wer in keiner Weise auf KI angewiesen sein möchte, wird noch viel zu lehren haben. Eine davon: „Abkoppeln“ kann uns daran erinnern, was es bedeutet, wirklich ein Mensch zu sein.